Das Stiefmütterchen

Das Stiefmütterchen gehört zur Familie der Veilchengewächse, ist bei uns sehr beliebt und gilt als Symbol des Andenkens und der Erinnerung.

Die Chrysantheme gehört zu den Spätblühern, die dem Garten oder Balkon in der kalten Jahreszeit noch etwas frische Farbe verleihen.

…können auch in unseren Breiten die frostempfindlichen Gemüsepflanzen ausgesetzt werden. Die sogenannten „Eisheiligen“ sind – ab 12. Mai – Pankratius, Servatius, Bonifatius und die „kalten Sophie“ am 15. Mai.

Mit einfachen Maßnahmen können Sie für Ihre Blütenpracht am Balkon oder Fensterkisterl fördern. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt:

Radieschen, Kohlrabi, Zwiebel, Petersilie und Schnittlauch können Sie ab Ende März, also schon vor den Eisheiligen (12. bis 15. Mai) ins Gemüsebeet setzen. Bei Basilikum, Blattsalat, Zucchini, Bohnen, Tomaten, Kürbis, Gurken oder Paprika ist das noch auf keinen Fall ratsam.

Wegen ihrer wunderschönen, auffällig geformten und gefärbten Hochblätter hat sich der Weihnachtsstern zu einer der beliebtesten Zimmerpflanzen entwickelt.